© 2022 All rights reserved.

douglas BATEMAN

 Douglas Bateman ist künstlerischer Co-Leiter des Kölner MichaelDouglas Kollektivs, das er 2009 gemeinsam mit seinem früheren „Pretty Ugly Tanz Köln“-Kollegen Michael Maurissens gründete. Das MichaelDouglas Kollektiv wurde 2011 von der deutschen Fachzeitschrift „tanz“ als „Hoffnungsträger der Europäischen Tanzwelt“ erwähnt. Das Kollektiv machte sich mit seinem innovativen Zugang zur Vernetzung und Entwicklung neuer Tanzstrukturen einen Namen, insbesondere mit dem experimentellen Performanceformat „one week stand“ – bei dem verschiedene Künstler eingeladen werden, mit den Tänzern des Kollektivs innerhalb einer Woche eine Arbeit zu entwickeln. Das Kollektiv ist darüber hinaus an der Entwicklung der Tanzateliers im Atelierhaus „Quartier am Hafen“ beteiligt, in dem Workshops, Residenzen, sowie ein tägliches professionelles Tanztraining angeboten werden. Douglas Bateman tanzte beim London City Ballet, dem Scapino Ballet Rotterdam und Pretty Ugly Tanz Köln. Als freischaffender Künstler arbeit er u.a. mit Tony Rizzi, Stephanie Thiersch, Stefan Dreher, Fabrice Mazliah, Prue Lang, Vivienne Newport und Georg Reischl zusammen. Sein erstes choreografisches Werk gewann den zweiten Preis beim „International Choreographic Competition“ in Hannover. Seitdem entwickelt er seine Stücke mit Unterstützung des Dansatliers Rotterdam. Darüber hinaus ist er Dozent für Bewegungsforschung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.